Unser Musikcafé am 15.03.2020 fällt leider aus!

Aufgrund des aktuellen Coronavirus haben wir uns nach reiflicher Überlegung entschlossen, unser Musikcafé auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.

Jan Everts

Trompete/Flügelhorn


Matthias Flegel Trompete/Flügelhorn

Andreas Forster Klarinette

Hedwig Forster

Klarinette

Martin Forster

Trompete

Thomas Forster

Posaune

Aaron Schüller-Ruhl

Saxophon

Eva Schüller-Ruhl

Trompete

Geron Schüller-Ruhl

Schlagzeug

Karin Waddey

Querflöte

Helene Weiland

Klarinette


Sevenich3
Sevenich4a
Sevenich2
IMG_1960_edited1
IMG_2009
IMG_2010
IMG_2009_edited1
IMG_1909[1]
Foto2
Foto1
IMG_4391[1]
Krippe12
KrippeG
E7D_1709

Aktive Musiker:

Mario Dähring

Fähnrich

Dorothee Hammers

Saxophon


Michael Huppertz

Klarinette/Saxophon


Saskia Huppertz

Saxophon


Kathrin Jonas

Saxophon


Fabian Lauscher

Trompete


Michael Lauscher

Saxophon


Gabi Ossendorf Klarinette, Saxophon


Sven Ossendorf

Trompete


Sarah Rentmeister

Querflöte


Gerolamo Rota

Tuba


Wilhelm Sachs

Schlagzeug



Herbert Aretz

Posaune


Martin Aretz

Tenorhorn


Stephan Aretz

Klarinette/Saxophon


Arno Balduin

Schlagzeug


Willi Beetz

Posaune


Reinhold Brandt

Posaune


Theo Butz

Bariton


Ulrich Butz

Tuba


Anette Cremer

Klarinette


Anna Dumke

Querflöte


Monika Ekberg, Klarinette


Wir begrüssen Sie herzlich auf unserer Seite und informieren Sie gerne über unseren Verein und unsere aktuellen Termine. Wir sind eine Gruppe von 40 Musikern, im Alter von 8 bis 80 Jahren. Wir spielen ein buntgemischtes Programm aus allen Musikstilen, und natürlich bei Umzügen und Schützenfesten traditionelle Blasmusik.

Dirigent:

Frank Rebien

Geschäftsführender Vorstand:

1. Vorsitzende:

Dorothee Hammers

2. Vorsitzende:

Gabriele Ossendorf

1. Schriftsführer:

Thomas Forster

Wir proben montags von 19:30 Uhr - 21:30 Uhr im Pfarrheim St. Josef in Straß. Freitags ist von 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr Probe für das Ausbildungsorchester und anschließend probt das Jugendorchester von 20:00 Uhr - 21:30 Uhr.

Bericht Neujahrsempfang Herzogenrath

Aachener Nachrichten

E7D_1709
20191208_170036
20191208_170105
20191208_174224
E7D_1660
E7D_1655
E7D_1657
E7D_1658
E7D_1661
E7D_1666
E7D_1659
E7D_1668
E7D_1669
E7D_1670
E7D_1671
E7D_1667
E7D_1674
E7D_1676
E7D_1678
E7D_1675
E7D_1679
E7D_1680
E7D_1681
E7D_1684
E7D_1687
E7D_1691
E7D_1695
E7D_1688
E7D_1699
E7D_1715

Foto: Wolfgang Sevenich

Adventskonzert 2019

Fotos: Lars Kuckelkorn

Sie möchten uns unterstützen? Dann werden Sie bei uns inaktives Mitglied.

Sie werden regelmäßig zu unseren Konzerten und zu unserer jährlichen Generalversammlung eingeladen. Der von uns vorgeschlagene Jahresbeitrag beträgt 20,-€ oder einen Betrag ihrer Wahl.


Falls Sie sich dazu entschließen, finden Sie hier die Beitrittserklärung.



Aus alter Zeit:

Dirigenten:


Franz Nelis Maubach 1880 – 1888

Joseph Willms Straß 1888 – 1890

Heinrich Hintzen Herzogenrath 1890 – 1895

August Contzen Herzogenrath 1895 – 1897

Fritz Hardt Aachen 1897 – 1898

Remigius Derichs Baesweiler 1898

Peter Grouls Herzogenrath 1898 – 1906

Ernst Bieberichs Herzogenrath 1906

Peter Smeets Kerkrade 1906 – 1907

Leonhard Wiertz Straß 1907 – 1908

Heinrich Scholtes Straß 1908 – 1921

Joseph Bahnen Kerkrade 1921 – 1928

Heinrich Scholtes Straß 1928 – 1933

Arnold Nievelstein Herzogenrath 1933 – 1938

Heinrich Kebeck Straß 1938 – 1980

Dieter Vannuys Bleijerheide 1980 – 1991

Heinz-Josef Kebeck Bleijerheide 1991 – 1996

( Ehrendirigent seit 1997 )

Ludwig Krüttgen Langerwehe 1997 – 2011

Frank Rebien seit 2011

Vorsitzende:


1880 bis 1930

Franz Senster

Heinrich Scholtes

Franz Willms

Heinrich Offermanns

Joseph Nelis

Franz Schlösser

Hauptlehrer Vieth

Joseph Bemelmanns

Apotheker P. Bongartz

Joseph Saligers

Wilhelm Saligers

Peter Bahnen

 


ab 1931 bis heute

 Matthias Schlösser 1931 – 1933

Heinrich Senster 1933 – 1935

Joseph Türk 1936

Heinrich Senster 1936 – 1946

Franz Schlösser 1946 – 1947

Heinrich Senster 1947 – 1955

( Ehrenpräsident ) 1955 – 1956

A. Foxen 1951 – 1954

( Stellvertreter )

Matthias Hübben 1955 – 1973

Karl-Heinz Offermanns 1974 – 1978

Matthias Hübben 1978 – 1987

( Ehrenvorsitzender seit 1987 )

Josef Plaum 1987 – 1989

Wolfgang Schmitz 1990 – 1999

Wilhelm Beetz 1999 – 2001

Herbert Aretz 2001 – 2011

Dorothee Hammers ab 2011

Gründungsmitglieder:


Franz Nelis ( +1888 )

Franz Senster ( +1890 )

Franz Willms ( +1910 )

Joseph Nelis ( +1912 )

Karl Paffen ( +1912 )

Matthias Flegel ( +1918 )

Wilhelm Bahnen ( +1922 )

Peter Willms ( +1927 )


❊ Eine kurze Geschichte der Zeit - Chronik



1880 – 1900 : Gründungsjahrzehnte


1880

Der Verein entstand im Herzogenrather Ortsteil Maubach aus dem Gesangsverein Melomania, der schon vor 1880 dort existierte. Die Kapelle trat zum ersten Mal am Fronleichnamstag, dem 24.05.1880, bei der Prozession auf. Der erste Dirigent hieß Franz Nelis und das erste Probenlokal war die Wirtschaft Hintzen, dem späteren Burghof in Herzogenrath.


1881

24. April. Genehmigung der Vereinsstatuten durch Bürgermeister Fuhrmanns, sowie Gutheißung durch Pfarrer Schmitz.


1884

17. August. Die Kapelle gab das zum ersten Mal dort stattfindende Burggarten-Konzert.


1885

Am 15. August fand auf der Wiese des Hauses Delahay, in der Hauptstraße – heute Kleikstraße – das Fest der Fahnenweihe statt. Die Festrede hielt der damalige Bürgermeister Fuhrmanns.


1888

29. Mai. An diesem Tag starb der erste Dirigent der Kapelle, Franz Nelis. Die Kapelle stiftete ihm auf dem Afdener Friedhof ein Denkmal.


1889

Zum ersten Mal wirkt der Verein beim Aachener Karnevalszug mit.


1897

Anlässlich des 100. Geburtstages Kaiser Wilhelm I. nahm die Kapelle am 21. März am großen Festzug in Herzogenrath teil. Im gleichen Jahr, am 29. Juni, gab die Kapelle ein großes Konzert auf der Burgruine Wilhelmstein.



1901 – 1920 : Jahre vor und nach dem Ersten Weltkrieg


1905

Bei schlechtem Wetter, so die Chronik, wurde das Fest des 25-jährigen Bestehens auf der Rolducer Wiese in der Eygelshovener Straße – heute Wohngebiet Gierlichstraße – gefeiert.


1907

Weil die meisten Mitglieder der Kapelle aus Straß kamen, wurde das Probenlokal dorthin verlegt.


1908

Seit diesem Jahr besteht die ständige Mitwirkung der Herzogenrather Kapelle Straß an den Kirchenfesten bei der in diesem Jahre neu gegründeten Pfarre St. Josef.


1918

Während des gesamten 1. Weltkrieges konnte die Kapelle immer noch Auftritte gestalten. Zum Ende des Jahres 1918 nahm die Kapelle an der Beerdigung des damaligen Bürgermeisters Aretz teil.


1920

In den Anlagen des Restaurants Robert Wolfgarten, wo sich heute das Lager von Wohnbedarf Debetz befindet, wurde das Fest des 40-jährigen Bestehens gefeiert.



1921 – 1940 : Bewährungs-Zeiten


1930

Als der Verein die Inflationszeit heil überstanden hatte, ging es wieder aufwärts. Am 12./13. Juli feierte man in der Gaststätte Hinte in Pesch, das Fest der 50. Vereinsgründung.


1935

Nachdem man der Gleichschaltung des Hitler-Regimes dadurch aus dem Weg gegangen war, dass man Vorstandsmitglieder in den Verein holte, die zwar keine Vereins- aber Parteimitglieder waren und diese sich bereit erklärten, der Form halber im Vorstand zu sein, konnte man relativ “ungestört” im Jahre 1935 in den Räumen des Hauses Schmitz, Alte Straße, das 55-jährige Bestehen feiern.


1938

Teilnahme am Musikverbandsfest in Aachen.



1941 – 1960 : Neu-Anfang und Weltmusikfestspiele


1941

Zusammen mit dem MGV Liederkranz Würselen gestaltet die Kapelle im damaligen Roda-Palast – heute Woolworth, Kleikstraße – in Herzogenrath, ein großes Wunschkonzert.


1945

Es fanden sich noch 6 Mitglieder zur traditionellen Neujahrsmesse.


1946

Wahl eines neuen Vorstandes und Neubeginn der Ausbildung von jugendlichen Musikern.


1950

Fest des 70-jährigen Bestehens in der Gaststätte Hinte, in Pesch.


1951

Teilnahme und großer Erfolg bei den Weltmusikfestspielen in Kerkrade.


1952

Bisher größte Veranstaltung des Vereins im Roda-Palast, zusammen mit Hubert Bahrwasser, einem ehemaligen Vereinsmitglied, der Soloflötist des Concertgebouw Orchesters Amsterdam war. Ferner nahmen noch Solisten des Stadttheaters Aachen teil.


1953

Großes Musikfest auf dem Feuerwehrplatz in Herzogenrath anlässlich der 70-jährigen Mitgliedschaft des Präsidenten Heinrich Senster. Herzogenrath stand vier Tage lang im Zeichen der Musik, die Wurm war bengalisch beleuchtet und ein großer Weinbrunnen sorgte für die richtige Stimmung.


1954

Erneute Teilnahme und großer Erfolg bei den Weltmusikfestspielen in Kerkrade.


1955

Großes Musikfest anlässlich des 75-jährigen Bestehens der Kapelle in der Anlage Hinte in Pesch.


1960

Fest des 80-jährigen Bestehens auf dem Kirmesplatz in Straß.



1981 – 2000 : Manches Neues


1981

Vereinsfahrt nach Rees an den Niederrhein mit einem Konzert und Teilnahme am Festzug beim dortigen Trommler- und Pfeiferkorps “Die Wacht am Rhein”, anlässlich deren 50-jährigen Bestehens.


1982

700-Jahr-Feier der Stadt Herzogenrath, bei der die Kapelle am historischen Festzug teilnahm.


1983

Gemeinsam mit dem Trommler- und Pfeifenkorps “Alte Kameraden” aus Würselen führen die Musiker den großen Zapfenstreich in Aachen-Haaren auf.


1984

Mit einem großen Burggartenkonzert wurde in dem Jahr das erste Burgfest gefeiert. Man ehrt damit die Kapelle Straß, welche 100 Jahre zuvor dort das erste Konzert gegeben hatte.


1987

Am letzten Augustwochenende fand eine Vereinsfahrt nach Ediger/Mosel statt.


1988

Anfang des Jahres wird die Vereinsfahne restauriert.


1990

Zum 110-jährigen Jubiläum der Kapelle spielte “The Highlandschool Old Students Concert Band” aus Calderdale/Halifax in der Aula des Schulzentrums in Herzogenrath.


1995

Im 115. Gründungsjahr präsentierte sich die Straßer Kapelle zum Herbstkonzert in neuen Uniformen.


1996

Fahrt zum Musikverein Sistig-Krekel in die Eifel und Konzert in deren Festzelt anlässlich des 10-jährigen Bestehens.


1997

Die Herzogenrather Kapelle Straß spielte die “Hauptrolle” in einem Fernsehbericht der WDR-Sendung “Lokalzeit Regio Aachen”.


1998

Fahrt mit einer Delegation der Stadt Herzogenrath in die Partnerstadt Plérin nach Frankreich, bei der die Musiker drei Tage lang ihr Können unter Beweis stellten.


1999

Nach vielen gemeinsamen Konzerten mit dem Kirchenchor St. Josef und dem Streicherensemble ’90 Straß veranstaltet die Kapelle erstmals wieder allein ein Weihnachtskonzert in der Mehrzweckhalle.


2000

Zum Milleniumwechsel und dem 120-jährigen Bestehen spielte die Kapelle statt der traditionellen Herbstkonzerte ein Frühjahrskonzert.